Oppo hat ColorOS 11 vorgestellt

Letzte Woche hat Google Android 11 vorgestellt und für die eigenen Pixel Geräte freigegeben. Andere Hersteller, wie OnePlus haben die Änderungen, die in Ihrem Skin vorkommen werden bereits angekündigt und auch schon Beta Versionen verteilt. Heute hat OPPO nachgelegt und wie bereits letzte Woche angekündigt die neue Version von ColorOS, basierend auf Android 11 vorgestellt.

Die neuen Features im Überblick

ColorOS 11 Highlights OPPO hat ColorOS nach dem Motto „Make Life Flow“ angepasst. Sie lassen jetzt viele Möglichkeiten offen, damit der User die UI selber so anpassen kann, wie er es gerne hätte. Man kann jetzt das Always On Display, Theme, Wallpaper, Fonts, Icons und noch vieles mehr selber anpassen.

Der Dark Mode von Stock Android haben sie ebenfalls noch ein bisschen optimiert, der User kann jetzt zwischen 3 verschiedenen Farbschemas und Kontraststufen wählen. Ein nettes Feature, was ich bei Stock Android tatsächlich vermisst habe.

ColorOS 11 DarkMode

Mit Relax 2.0 baut OPPO ein Feature ein, in dem man sich seine eigenen entspannenden Sounds hinterlegen kann. Natürlich gibt es auch vorgefertigte Sounds, die perfekt zum entspannen gedacht sind.

Zusammen mit Google haben sie ein Feature eingebaut, dass sich „Three-Finger-Translate“ nennt. Damit ist gemeint, dass man mit einer drei Finger Geste einen Screenshot aufnimmt und mithilfe von Google Lens kann der Text darin dann direkt in deine Sprache übersetzt werden.

ColorOS 11 Three Finger

Ein weiteres Feature, dass man in ColorOS 11 finden wird, ist FlexDrop. Es soll die Multitasking Möglichkeiten verbessern, in dem man ein Fenster verkleinern kann und irgendwo auf dem Bildschirm platzieren, während im im Hintergrund das Smartphone ganz normal weiter genutzt werden kann. Dieses Feature ist momentan jedoch noch in Entwicklung und wird erst am nächstem Monat verfügbar sein.

Verbesserung der Performance

Natürlich wurde aber auch das System allgemein verbessert und vor allem schneller gemacht. Mit UI First 2.0 haben sie die RAM-Nutzung um 45% verbessert, die Response-Rate, also die Reaktionszeit um 32% schneller gemacht und auch die Fram-Rate um 17% verbessert. Das klingt natürlich auf dem Papier sehr gut, doch ich vermute, dass man gerade bei Flaggschiff-Modellen, wie dem Find X2 Pro nicht gross etwas merken wird. Ich lasse mich natürlich gerne anders überzeugen, leider habe ich aber kein OPPO Gerät um das zu testen zur Verfügung.

ColorOS 11 Flow

Private System

Ab November 2020 wird dann hoffentlich auch ein sehr cooles Feature, dass OPPO in ColorOS 11 eingebaut hat verfügbar sein. Google hat mit Android 11 bereits die Sicherheit verbessert und OPPO legt da jetzt nocheinmal eine Schippe drauf mit Private System. Wenn man Private System aktiviert, wird ein zweites System erstellt, in dem man eine zweite Version der Apps laden kann. Diese Daten sind separat von einander gespeichert und es wird auch mit einem neuen Passwort oder Fingerabdruck gesichert. Aus meiner Sicht sehr nützlich, wenn man die Geschäfts-Daten und Privaten-Daten von einander getrennt haben möchte, aber trotzdem nicht zwei Smartphones nutzen möchte.

ColorOS 11 PrivateSystem

Wann wird das Update verteilt?

Eine wichtige Frage, habe ich bis jetzt noch nicht beantwortet. Wann wird es verfügbar sein. Genaue Daten wurde nicht genannt, doch Benutzer der Find X2-Serie und Reno3-Serie können sich bereits in den nächsten Wochen ber ein Update freuen. Insgesamt werden 28 Geräte mit ColorOS 11 versorgt. Das heisst, wenn du ein OPPO Gerät besitzt, dass in den letzten 2 Jahren herausgekommen ist, wirst du das Update sicher erhalten.

Standardbild
Florian Stettler
Hi! Ich bin Florian, der Gründer dieses Blogs. Mit diesem Blog kann ich neben meinem Job als Informatiker meine Begeisterung für Technik, besonders Smartphones und Kameras ausleben.
Artikel: 17

Newsletter Updates

Enter your email address below to subscribe to our newsletter

Teile uns mit, was du zu diesem Thema zu sagen hast...